FamilienTeam - Institut zur Stärkung der Erziehungskompetenz e.V.

Das Institut ist eine gemeinnützige Einrichtung, die sich zum Ziel gesetzt hat, die psychische Gesundheit sowie die Bindungs- und Beziehungsfähigkeit in unserer Gesellschaft präventiv zu stärken. Das Institut ist ein Zusammenschluss aus Wissenschaftlern der Familienpsychologie und pädagogischen Psychologie mit praktisch tätigen Psychotherapeuten, Familientherapeuten, Pädagogen, Psychologen und psychosozialen Fachkräften.

Das Institut stellt ein umfassendes Angebot von wirksamen und wissenschaftlich fundierten Trainingsprogrammen zur Stärkung der Erziehungskompetenz zur Verfügung, das alle Lebenswelten von Kindern erreichen soll. Die Trainingsprogramme richten sich an Eltern, pädagogische Fachkräfte (z.B. Erzieherinnen) und Lehrkräfte in allen Schularten. Alle Trainingsangebote dienen der Prävention von Bindungsstörungen und dem Aufbau sicherer Bindungsbeziehungen, was die psychische Gesundheit von Kindern und Erziehungspersonen fördert. Durch den Fokus auf die Stärkung emotionaler Kompetenzen sowie vielfältiger Interaktions- und Konfliktfertigkeiten wirken die Trainings präventiv gegen Gewalt.

Unsere Kinder sind unsere Zukunft. Daher verstehen wir unseren Einsatz als Beitrag zu einer gesunden, friedfertigen, empathischen, toleranten und demokratischen Zukunft unserer Gesellschaft.

Unsere Ziele

Unser zentrales Anliegen ist die Stärkung der Beziehungs- und Erziehungskompetenzen von Eltern, pädagogischen Fachkräften, Lehrkräften und anderen Erziehungspersonen. Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf respektvolle, stärkende Lebenswelten und auf Gewaltfreiheit. Mit unseren Trainingsprogrammen unterstützen wir Erziehungspersonen in ihren persönlichen Stärken und in ihren Fertigkeiten zur Beziehungsgestaltung, Kommunikation und Interaktion mit Kindern und Jugendlichen.

Unser Ziel ist es:

  • internalisierenden und externalisierenden Störungen bei Kindern und Jugendlichen präventiv zu begegnen
  • die emotionalen Kompetenzen und die Selbstregulationsfähigkeit von Erziehungspersonen und Kindern zu stärken
  • einem Burnout bei pädagogischen Fachkräfte und Lehrkräften durch Selbstwirksamkeitserfahrungen und Selbstfürsorge vorzubeugen
  • die Resilienz und Widerstandfähigkeit von Kindern zu stärken, so dass sie auch herausfordernde Lebenssituationen bewältigen können
  • die sozio-emotionale Entwicklung von Kindern zu fördern und der Gewalt gegen Kinder vorzubeugen
  • allen Erziehungspersonen die Grundprinzipien einer liebevollen Beziehungsgestaltung zugänglich zu machen
  • Strategien der konstruktiven Konflikt- und Problemlösung zu vermitteln
  • wissenschaftliche Erkenntnisse zur kindlichen Entwicklung und zur konstruktiven Beziehungsgestaltung der Allgemeinheit zugänglich zu machen
  • die Erreichbarkeit sozial benachteiligter Familien in der Elternbildung zu fördern
  • Erziehungspartnerschaften zwischen Familie, Kindergarten und Schule zu stärken

Als gemeinnütziger Verein sorgen wir dafür, dass unsere Trainingskonzepte Verbreitung finden und auf qualitativ hochwertigem Niveau vermittelt werden. Wir kümmern uns um die Ausbildung und Zertifizierung neuer Trainer, sowie um die regelmäßige Supervision der Trainerinnen und Trainer zur Qualitätssicherung.

Die Meilensteine unserer Geschichte

2003: Entwicklung des Elterntrainings FamilienTeam durch Johanna Graf und Sabine Walper an der Ludwig-Maximilians-Universität München in Zusammenarbeit mit dem Erzbischöflichen Ordinariat München als Praxispartner. Beginn der begleitenden Evaluationsstudien an der Universität München und der Ausbildung von Trainern und Trainerinnen.

2003: Die Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Regensburg wird Kooperationspartner.

2003: Der Familienbund der Katholiken (FDK) im Diözesanverband Würzburg wird Kooperationspartner.

2006: Das Amt für Gemeindedienst in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern (afg) wird Kooperationspartner.

2006: Gründung des Instituts zur Stärkung der Erziehungskompetenz mit Johanna Graf, Sabine Walper, Markus Schaer und Renate Schwartz-Völkl als Institutsvorstand.

2006: Beginn der Unterstützung des Instituts zur Stärkung der Erziehungskompetenz durch die Stiftung Bündnis für Kinder – gegen Gewalt. Einrichtung von Patenschaften für sozial benachteiligte Familien.

2006: Entwicklung des Elterntrainings FamilienTeam Kompakt für bildungsferne Eltern durch Johanna Graf und Sabine Walper in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus.

2006: Entwicklung des Elterntrainings Kinder im Blick für Familien in Trennung und Scheidung durch Sabine Walper und Sonja Bröning auf der Grundlage des Trainingsprogramms FamilienTeam.

2008: Entwicklung des Trainingsprogramms ProfiTeam für pädagogische Fachkräfte durch Johanna Graf und Sabine Walper in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus. Ausbildung der ersten Trainer für pädagogische Fachkräfte.

2009: Zusammenarbeit mit der Einrichtung und Beratungsstelle für Flüchtlinge Refugio München zur Entwicklung muttersprachlicher Elternseminare für Familien mit Migrationshintergrund.

2009: Entwicklung des Trainingsprogramms KlasseTeam für Lehrkräfte durch Johanna Graf und Stefan Bauer in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus. Ausbildung der ersten Trainer für Lehrer und Lehrerinnen.

2009: Das Bildungszentrum Kardinal-Döpfner-Haus in Freising wird Kooperationspartner.

2010: Die Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Passau wird Kooperationspartner.

2011: Ende der Zusammenarbeit mit dem Familienbund der Katholiken (FDK) im Diözesanverband Würzburg.

2011: Das Pädagogische Institut der Landeshauptstadt München wird Kooperationspartner.

2012: Das Münchener Zentrum für Lehrerbildung an der Ludwig-Maximilians-Universität München wird Kooperationspartner.

2013: Der Katholische Familienverband Südtirol (KFS) wird Kooperationspartner.

2013: Die Regierung von Mittelfranken (Sachgebiet 41 Förderschulen) wird Kooperationspartner.

2014: Fachtagung zum zehnjährigen Bestehen des Elterntrainings FamilienTeam in Freising.

2015: Neuer Vorstand des Instituts zur Stärkung der Erziehungskompetenz: Markus Schaer, Sabine Walper, Michaela Kleindiek und Eva Tillmetz.

2016: Das Katholische Schulwerk in Bayern wird Kooperationspartner mit einem bayernweiten Projekt zur Einrichtung von KlasseTeam Lehrertrainings und FamilienTeam Elterntrainings an katholischen Schulen.

2017: Neuer Vorstand des Instituts zur Stärkung der Erziehungskompetenz: Johanna Graf, Michaela Kleindiek, Lia Zuppardi und Mona Frieß.